Kanzlei Bauroth

Mit Recht an Ihrer Seite.


 

Erbrecht

 

Nicht nur in den Medien ist der Begriff des demographischen Wandels in aller Munde. Er bewirkt, dass in Deutschland jährlich erhebliche Vermögenssummen umverteilt werden, was Konflikte zwischen den Erben oder anderen Berechtigten entfachen kann. Unkenntnis des Erblassers über die Anforderungen an ein Testament und die daraus folgende Unwirksamkeit des letzten Willens verursachen oft langjährige Auseinandersetzungen, die der Verstorbene gerade vermeiden wollte. Die juristischen Schwierigkeiten bei der Gestaltung von Nachlassregelungen kann nur ein Spezialist durch entsprechende Formulierung lösen. Daher stehe ich Ihnen für alle erbrechtlichen Fragen gern zur Verfügung.


© Photo: Sabrina Bauroth

Als im Erbrecht erfahrene Ansprechpartnerin in Berlin-Prenzlauer Berg, aber auch im Gesamtraum Berlin-Brandenburg und sogar bundesweit und international unterstütze ich Sie in allen Angelegenheiten zur Nachlassplanung und Gestaltung der Vermögensnachfolge, aber auch dann, wenn es um die Nachlassabwicklung nach einem Todesfall geht. 

 

Zu den typischen bzw. klassischen Bereich des Erbrechts zählen vor allem:

  • die Beratung für die Gestaltung Ihres Testaments oder Erbvertrags;
  • die Unterstützung bei der Beantragung eines Erbscheins (Erbscheinsverfahren);
  • die Feststellung der Erbfolge im Erbenfeststellungsverfahren;
  • die Einforderung Ihres Erbteils oder Pflichtteils;
  • die Einforderung von Vermächtnissen;
  • die Geltendmachung von Ansprüchen der Erbengemeinschaft gegen Dritte;
  • die Vertretung bei der Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft;
  • die Durchführung von Testamentsvollstreckungen (siehe dazu hier mehr);
  • Beratung und Vertretung bei internationalen Erbfällen, insbesondere mit Bezug zu Schottland und/oder England und Wales (Großbritannien).

Bei diesen Punkten handelt es sich lediglich um eine beispielhafte Aufzählung der prominentesten Bereiche des Erbrechts, jedoch besteht dieses aus zahlreichen Detailfragen, die sich stets nach dem konkreten Einzelfall richten.

 

Daher gilt: Wenn Sie Hilfe oder Unterstützung bei der Klärung erbrechtlicher Fragen benötigen, sprechen Sie mich an. Ich bin sehr gern für Sie da.


© Photo: Vince42 (Writing - unter CC BY-ND 2.0)
© Photo: Vince42 (Writing - unter CC BY-ND 2.0)

Internationales Erbrecht / Schottisches und englisches Erbrecht

 

Kommen andere Staaten bei der Beurteilung der erbrechtlichen Lage ins Spiel, wird die ganze Situation noch einmal schwieriger. Grund dafür ist, dass jedes Land seine eigene Erbordnung hat, die oft mit den deutschen Regelungen kollidiert. Wenn der Verstorbene, dessen Vermögen aufgeteilt werden soll, eine Ferienwohnung und eine Yacht in Frankreich, ein Grundstück in Wales und ein Bankkonto in der Schweiz hatte, ist die Materie des internationalen Erbrechts betroffen. Besondere Brisanz erhält dieses Rechtsgebiet durch die EU-Erbrechtsverordnung, die für Erbfälle im europäischen Raum seit dem 17.08.2015 besondere Bedeutung hat.

 

Für die Abwicklung dieser Erbfälle stehe ich Ihnen gern zur Verfügung, insbesondere bei internationalen erbrechtlichen Mandaten mit Bezug zu Schottland bzw. England und Wales. Durch meine Erfahrungen mit den Rechtssystemen der genannten Regionen sowie meine Kenntnisse der englischen Sprache auf muttersprachlichem Niveau kann ich Sie optimal unterstützen und damit z.B. auch konkrete erbrechtliche Informationen in Großbritannien einholen.